Familienhaus Plus

Unter dem Familienhaus Plus versteht man ein Haus für eine Familie – Mutter, Vater und zwei Kinder und einem zusätzlichen Bereich als separate Wohnung. Diese Wohnung wird als Einliegerwohnung bezeichnet. So besteht ein Familienhaus Plus aus zwei Wohneinheiten, d.h. zwei Wohnungen. Das Haus wird auch als Mehrgenerationenhaus bezeichnet. Aus dem Grund, weil es oft von Familien mit Kindern und deren Großeltern gemeinsam gebaut / gekauft wird. 

-
Details
{{product.image.alt|default:product.title}}{{product.image.alt|default:product.title}}
{{product.title}}
Details
{{'Loading data...'}}

 
{{product.title}}
{{'Loading data...'}}

Familienhaus Plus - Ihr Einfamilienhaus mit separater Einliegerwohnung

In einem Familienhaus Plus teilen sich die zwei Eigentümer einen Technikraum. In diesem Technikraum ist eine leistungsstarke Heizungsanlage untergebracht. Beide Familien haben eine getrennte Abrechnung beim Strom und Wasser. Außerdem versorgen zwei kontrollierte Be- und Entlüftungsanlagen beide Wohnungen unabhängig voneinander. Ein Familienhaus Plus kann sowohl mit Keller als auch auf Bodenplatte gebaut werden. 
Die Einliegerwohnung kann als eine Wohnung zur Vermietung, ein separates Büro für Eigenbedarf genutzt werden. Oder Eltern/Großeltern beziehen die Wohnung und beteiligen sich an der Miete.

Beim Kauf von Familienhaus Plus sparen die Käufer sehr viel Geld. Die Kosten bleiben günstig, weil auf dem Bauplatz gleich zwei Wohneinheiten entstehen. Die bebaute Fläche bleibt in der Relation zum Doppelhaus gering. Ein Familienhaus Plus kann aufgrund seinen geringen Preises und einer großen Ersparnis auf dem teuren Grundstück erstellt werden. Die Lagen in den Städten, dort wo Arbeitsplätze gibt, verlangen meist sehr teure Preise für einen Bauplatz. Schnell stellt man fest, dass man auf eine alternative Hauslösung gehen soll. Daher entscheiden sich viele Familien für ein Familienhaus Plus und bauen mit ihren Eltern, oder vermieten die zweite Wohnung. Ein Mieter ist auch sehr schnell gefunden. Schließlich gibt es kaum noch bezahlbaren Wohnraum in den Städten. Durch einen separaten Eingang in die Wohnung, wird auch die Privatsphäre von beiden Nachbarn geschützt. 

Das Familienhaus Plus kann tatsächlich auf fast jedem Grundstück gebaut werden und ist bei den Gemeinden sehr beliebt. Dieses Haus hat meistens ein Satteldach, Walmdach, Pultdach, oder auch ein Flachdach. Die Dachform wird durch Architekt bei der Gemeinde geklärt. Die Baukosten eines Familienhaus Plus können mit der gezielten Planung, Kostenermittlung und Bauüberwachung günstig gehalten werden.Das Haus für zwei Familien wird überwiegend aufgrund seiner großen Wohnfläche in der Ausbaustufe Schlüsselfertig oder fast Schlüsselfertig bestellt und gebaut.